Das 3. Quartal 2018


Liebe Freunde unserer Veranstaltungen

Was für ein Sommer - man hätte es fast nicht mehr möglich gehalten.
Allen Mitgliedern und Freunden unseres Vereins, die diese Zeit für einen Urlaub nutzen, wünschen wir erholsame Tage und ein gesundes Zurückkehren.
Wie immer planen wir auch dieses Mal Führungen in der Sommerzeit und laden alle Daheimgebliebenen dazu ein. Im September findet unsere traditionelle Tagesfahrt statt.

  • Im Juli besuchen wir Reinickendorf und dort das Museum in Alt-Hermsdorf.
  • Im August sind wir zu Gast in der Heilandskirche in Moabit.
  • Im September geht es mit dem Bus nach Eberswalde und Niederfonow.

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen erheben wir jeweils eine Kostenpauschale von 6 € für Nicht-Mitglieder, Mitglieder zahlen 5 €.
Die Tagesfahrt kostet 35 € pro Person

Der Verein haftet nicht für Unfälle oder sonstige Schäden während der Veranstaltung und auf dem Hin- und Rückweg.

Die Teilnehmerzahl ist zum Teil begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich bzw. erwünscht. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.
Im Verhinderungsfall bitten wir um rechtzeitige Absage.

Telefonische Anmeldung: 030 939 533 55 (Weiterschaltung)
Anmeldung per e-mail


Sie können hier unser aktuelles Programm herunter laden: Flyer-Download

Freitag, 20. Juli 2018
14:30 Uhr

Das
Museum
Reinickendorf

Das Museum Reinickendorf befindet sich in einer alten Dorfschule. An sie wird durch ein historisches Schulzimmer erinnert. Die Entwicklung der ursprünglich sechs mittelalterlichen Dörfer bis zur Industrialisierung und Eingemeindung in Berlin wird in verschiedenen Bereichen dargestellt (Handwerkerraum, Försterstube, Biedermeierzimmer, Arbeiterküche).
Die neuere Geschichte Reinickendorfs geht im Wesentlichen auf seine Rolle für die Rüstungsproduktion der Nationalsozialisten, die französische Besatzung und die Folgen der deutschen Teilung ein.

Einzigartig ist das Freigelände des Museums: Dort befindet sich das germanische Gehöft, eine in Ausmaß, Bauweise und Inneneinrichtung original nachgebildete Wohnanlage der Semnonen aus dem 2. bis 3. Jahrhundert.

Freundlicherweise wird uns Frau Wahlich durch das Museum und die Außenanlagen führen. Anschließend besteht die Gelegenheit zur Besichtigung der aktuellen Sonderausstellung.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt.
Anmeldung und — falls erforderlich — auch Abmeldung unter den Nummern 030 939 533 53 und 030 939 533 55 (Weiterschaltung)


Ort:
Alt-Hermsdorf 35
13467

Freitag, 17. August 2018
16:00

Die
Heilandskirche
Moabit

Die neugotische Heilandskirche im Kleinen Tiergarten, Architekt Friedrich Schulze, ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen Moabits. Mit knapp 90 Metern besitzt sie heute den höchsten Kirchturm der Stadt – und das an der kürzesten Allee Berlins.
1894 eingeweiht, wurde die Heilandskirche für die stark anwachsende St. Johannis Gemeinde in Alt Moabit zu einem weiteren Gemeindezentrum. Nach starker Zerstörung im 2. Weltkrieg erfolgten der Wiederaufbau des Gebäudes in seiner heutigen Form und die erneute Weihung der Kirche erst Ende der 1950er Jahre.
Eine umfassende Renovierung und eine Neugestaltung der Außenanlagen sind in diesem Jahr abgeschlossen worden.
Herr Gebauer, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Tiergarten, wird die Kirche vorstellen und unter anderem mit uns den Turm besteigen, in dem heute noch die ersten Glocken von 1893 zum Gottesdienst läuten. Kirchenmusiker R. Eggers wird eine Einführung in die Nachkriegsorgel geben. Abschließend stellt unser Vereinsmitglied, Dr. A. Puschmann, sein Projekt „Heilandskirche im Wohnzimmer” vor.


Ort:
Tusnelda-Allee 1
10555 Berlin

Sonnabend, 9. Juni 2018
14:30 Uhr

Tagesexkursion
Eberswalde /
Niederfinow

Dieses Jahr führt uns unsere Exkursion in die Region Barnim nordöstlich von Berlin, zunächst in das wahrscheinlich 1254 zur Stadt erhobene Eberswalde.
Über dessen wechselvolle Geschichte seit dem Mittelalter, die Wirren des 30jährigen Krieges, die industrielle Entwicklung im 19. Jahrhundert – um nur wenige Schlaglichter zu setzen – wird uns in der Stadtführung vieles berichtet werden.
Es schließt sich voraussichtlich ein Rundgang durch die Messingwerksiedlung mit ihrer mehr als 300 Jahre alten Industriegeschichte an, geführt von einem Mitglied des Vereins für die Geschichte des Messingwerkes.

Mittags besteht Gelegenheit zur Einnahme eines Essens.

Viele geborene Berliner werden das Schiffshebewerk Niederfinow noch aus ihrem Heimatkunde-Unterricht in der Grundschule kennen. Das alte und nun auch das neue Schiffshebewerk werden wir am Nachmittag bei einer ausführlichen Führung von Herrn Kluge mit seiner 40jährigen Betriebserfahrung erkunden.

Gegen 20.00 Uhr sind wir voraussichtlich wieder in Berlin.

Bitte Anmeldung bis 1. September 2018 und — falls erforderlich — auch Abmeldung unter
030 939 533 53 und 030 939 533 55 (Weiterschaltung)


Abfahrt:
Am Rathaus Tiergarten
Jonasstraße Ecke Turmstraße
10551 Berlin
Aktualisiert am 04.07.2018
Flyer-Download