Das 4. Quartal 2017


Liebe Freunde unserer Veranstaltungen

Die letzten Veranstaltungen im Jahr haben wir so gelegt, dass uns das launische Wetter nicht kümmern muss. Alle Termin sind „indoor”!
2017 lassen wir in gewohnter Weise mit einer Lesung zum Advent ausklingen.

  • Im Oktober gehen wir in das ehemalige Machtzentrum der DDR.
  • Im November erfahren wir etwas über ein „Geheimes” Archiv.
  • Im Dezember treffen wir uns zur Adventslesung in der Dominikanerpfarrei St. Paulus.

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen im Juli und August erheben wir jeweils eine Kostenpauschale von 6 € für Nicht-Mitglieder, Mitglieder zahlen 5 €.
Die Tagesexkursion kostet 35 €.
Der Verein haftet nicht für Unfälle oder sonstige Schäden während der Veranstaltung und auf dem Hin- und Rückweg.

Die Teilnehmerzahl ist zum Teil begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.
Im Verhinderungsfall bitten wir um rechtzeitige Absage.

Telefonische Anmeldung: 030 939 533 55 (Weiterschaltung)
Anmeldung per e-mail


Sie können hier unser aktuelles Programm herunter laden: Flyer-Download

Sonnabend, 14. Oktober 2017
11:00 Uhr

Das
ehemalige
Staatsrats-
gebäude

Das Staatsratsgebäude entstand in den Jahren 1962 bis 1964 als Amtssitz des Staatsrates der DDR nach Plänen des Architektenkollektivs um Roland Korn und Hans Erich Bogatzky. Es war das erste neu errichtete Regierungsgebäude Berlins nach dem Zweiten Weltkrieg. Originalteile des Portals IV des gesprengten Berliner Stadtschlosses wurden als Haupteingang in die Fassade einfügt.
Von seiner Fertigstellung bis zum 5. April 1990 diente das Gebäude seinem zugedachten Zweck. Anschließend fand es in unterschiedlicher Weise Verwendung, z.B. 1999 bis 2001 als Berliner Dienstsitz des Bundeskanzlers Gerhard Schröder.

Das seit 1993 unter Denkmalschutz stehende Gebäude wurde von 2003 bis 2005 für 35 Millionen Euro grundsaniert und für Hochschulzwecke umgebaut. Die Machtsymbole der DDR sind bei der denkmalgerechten Sanierung erhalten geblieben. eit Anfang 2006 nutzt die Managerhochschule European School of Management and Technology (ESMT Berlin) das Gebäude, das ihr vom Land Berlin im Erbbaurecht zur Verfügung gestellt wurde.

Maximal 25 Personen
Bitte Anmeldung und falls erforderlich auch Abmeldung unter der Nummer
030 939 533 55 (Weiterschaltung)


Treffpunkt:
Schlossplatz 1
10178 Berlin

Freitag, 17. November 2017
16:00 Uhr

Das
Geheime Staatsarchiv
Preußischer
Kulturbesitz

1598 erteilte der Kurfürst von Brandenburg die Anweisung, eine "Registratura archivorum" anzulegen und damit endlich Ordnung in die landesherrlichen Urkunden, Amtsbücher und Akten zu bringen. Das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kultubesitz (GStA PK) führt darauf seinen fachlichen Ursprung zurück.
Die Anfänge des Archivs sind freilich bereits in der Kanzlei der askanischen Markgrafen und damit im 13. Jh. zu suchen. Mit dem Ausbau des Schlosses auf der Spree-Insel Cölln und der Entwicklung Berlins zur Residenz bekam das Archiv dort im „Gewelbe aufm grünen Hut” seinen Aufbewahrungsort. Den ehrenden Titel „Geheimes Staatsarchiv” erhielt es 1803 und damit seine Stellung als preußisches Zentralarchiv.

Herr Dr. Althoff und Herr Dr. Kober werden freundlicherweise jeweils in einem einführenden Vortrag über die Geschichte und Gegenwart, die Bestände und Aufgabenbereiche sowie Nutzungsmöglichkeiten des Archivs informieren.
Die anschließende Archivführung umfasst u.a. die Besichtigung des Repertorienzimmers mit den Findmitteln, des Forschungssaales und der Aktenausgabe, eines Geschosses im Magazintrakt sowie die Vorstellung einzelner Archivalien.

Bitte Anmeldung und falls erforderlich auch Abmeldung unter der Nummer
030 939 533 55 (Weiterschaltung)


Treffpunkt:
Archivstraße 12 – 14
14195 Berlin

Sonnabend, 16. Dezember 2017
15:00 Uhr

Weihnachten
zu Hause in Berlin
und in der Mark

Immer suchen ist nicht schön. Man möchte auch einmal nach Hause, Heimat in sich haben. Zu keinem Zeitpunkt im Jahr richten sich Gedanken und Besuche so sehr in die Heimat wie an Heiligabend. Weihnachten — das Fest in der Familie, im Freundeskreis oder doch wenigstens im Kreise vertrauter Menschen. Weihnachten übt noch immer einen Zauber aus, dem sich kaum jemand zu entziehen vermag.
Lassen Sie sich deshalb auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit von unserem Vorstandsmitglied Peter-Jörg Preuschoff in einem über fast 200 Jahre gespannten Erinnerungsbogen berühren und gefangen nehmen von mal nachdenklichen, mal heiteren Erlebnisberichten von Menschen wie Du und ich, bis hin zu Geschichten und Gedichten fast vergessener Erzähler und auch bekannter Schriftsteller.
Die Texte werden unterlegt mit Bildprojektionen zeitgenössischer Fotos und Illustrationen und begleitet von Kerzenschein, Tannenduft, Kaffee und weihnachtlichem Gebäck.

Anmeldung erwünscht unter
030 939 533 55 (Weiterschaltung)


Ort:
Seniorenbegegnungsstätte der Dominikanerpfarrei St. Paulus
Oldenburger Straße 45,
10551 Berlin
Aktualisiert am 05.10.2017
Flyer-Download